Veranstaltungen im Jahr 2005 im Rückblick




Jahresbestenlisten 2005 (PDF-Dokumente):

Jahresbestenliste Kreis Hildesheim

Jahresbestenliste Bezirk Hannover

Jahresbestenliste Land Niedersachsen

Leichtathlet des Monats 2005

Leichtathlet des Jahres 2005



Silvesterlauf 2005

Über 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ließen auch die letzte Veranstaltung im Jahr 2005 zu einem Erfolg werden.

Silvesterlauf 2005



Sportabzeichenverleihung 2005

Der TSV Warzen hatte alle Kinder und Jugendlichen zur Sportabzeichen-Verleihung in die alte Schule in Warzen eingeladen. Der erste Vorsitzende Detlef Schwarz begrüßte die Kinder, Jugendlichen und Eltern und freute sich über die rege Beteiligung und die vielen Berichte in der Zeitung. Danach gab der Spartenleiter Wilfried Fischer einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2005.

Er war mit dem vergangenen Jahr sehr zufrieden, vor allem aber mit den erbrachten Leistungen. Das erste Jahr der Leichtathletik Sparte des TSV Warzen. Der TSV Warzen (Sparte Leichtathletik) belegte im Kreis Hildesheim in der Vereinsrangliste 2005 mit 11 Kreismeistertiteln einen hervorragenden 15. Platz. In der Vereinswertung (= Anzahl Einträge in der TOP TEN Kreis-Bestenliste) konnte der TSV Warzen mit 119 Einträgen hinter den Vereinen TKJ Sarstedt; Eintracht Hildesheim; FSV Sarstedt; SVE Bad Salzdetfurth und Algermissen den 6. Platz belegen.

Die Sparte zählte zum 31.12.2005 98 Mitglieder, von denen 80% aktiv am Training bzw. an Wettkämpfen 2005 teilgenommen haben. 38 Aktive Mitglieder konnten sich unter die ersten zehn in der Bestenliste einreihen. Die Anzahl der Einträge in der Kreis-Bestenliste sind letztendlich ein Spiegelbild der Leistungen bzw. Platzierungen bei den Wettkämpfen. Von den ca. 549 Platzierungen entfielen auf die folgenden Plätze:
1. bis 3. > 59% - 4. bis 6. > 22% - 7. bis 10. >8% - Rest > 11%.

Unter dem Aspekt, dass die Leichtathletik Sparte des TSV Warzen erst seit Ende 2004 besteht und erstmalig 2005 an den Start gegangen ist, kann man mit den obigen Ergebnissen mehr als zufrieden sein. 35 Schüler und Schülerinnen, sowie 25 Jugendliche haben das Sportabzeichen abgelegt. Nicole Richter und Miriam Rey überreichten den Anwesenden die Sportabzeichen. Diese wurden vor allem von den Teilnehmern, die das erste Mal teilgenommen hatten, mit großer Freude empfangen.

Folgende Teilnehmer bekamen das Sportabzeichen.

Schüler und Schülerinnen Sportabzeichen in Bronze für 2005:

Monique-Kimberly Ahrens, Kaja Bode, Luisa Diener, Katharina Harmgardt, Valeska Justus, Larissa Klukas, Kira Mausch, Jenna Michaelis, Alina Sievers, Lara-Sophie Sievers, Robert Dingler, Sebastian Gsell, Dominic Hey, Dominik Renz und Tim Moritz Schaper.

Sportabzeichen in Silber für 2005:

Alice-Marie Muschiol, Christoph Dismer, Tobias Eggers, Adrian Fricke, Kolja Heise, Tom Metje, Heiko Richter und Tom Schmitz.

Gold für 2005:

Leonara Hauschild, Ylena Ludwig und Tim Kobelt

Gold 4. Wiederholung:

Miriam Böving, Lisanne Jahns, Lorena Kaste, Tabea Kyas, Riana Look, Judith Stecher und Colin Muschiol

Gold 5. Wiederholung:

Anna König

Gold 6. Wiederholung:
Mayla Wöbbecke


Jugendsportabzeichen in Bronze für 2005:

Jessica Molzahn, Judith Schulze, Alina Werner, Sina Wernthal, Patrick Heuer, Chris Rettig und Daniel Schaper

Jugendsportabzeichen in Silber für 2005:

Christina Dismer, Nicole Fae, Wiebke Graupe, Frederik Hauschild, Niclas Heise, Manuel Herrmann, Timo Kaste und Lucas Kelm

Jugendsportabzeichen in Gold für 2005:

Sarah Albrecht, Christina Dismer, Kristin Kyas, Jörg Schulze, Christian Supè und Julian Westemeyer

Jugendsportabzeichen in Gold 4. Wiederholung:

Nicole Richter, Sören Kübeck und Hendrik Lenz

Jugendsportabzeichen in Gold 5. Wiederholung:

Julian Gaidys

Bei Kakao, Kaffee, Tee, selbstgebackenen Waffeln und Kuchen, gesponsert von den Eltern und vorbereitet von freiwilligen Helferinnen, saß man dann noch in gemütlicher Runde beisammen.

Ab 2006 werden Arne Schulze, Dino Kübeck und Sören Kübeck für den TSV Warzen starten.

Für Ende Mai ist eine Busfahrt zu einem Nachtlauf geplant mit Übernachtung in einer Jugendherberge. Anmeldeformulare werden Ende Januar verteilt.

Sportabzeichenübergabe 2005



31. Seeparklauf „Rotkäppchen-Sektlauf“ in Bad Gandersheim

Am 31.Seeparklauf „Rotkäppchen-Sektlauf“ in Bad Gandersheim waren vom TSV Warzen 5 Teilnehmer am Start. Dies war auch gleichzeitig der letzte Lauf im Südniedersachen-Cup. Riana Look M12 lief die 1,6 km Strecke in 7:o5,0 min und kam auf den 4. Rang. Sarah Marie Rey W15 lief die 3,8 km in 20:14,0 min. und erreichte damit den 2. Rang. Ihr Vater Christian lief ebenfalls die 3,8 km und kam mit 17:18,0 min. auf Rang 2 in der M45. Engelbert Müller und Torsten Molzahn gingen über 11,3 km an den Start. Torsten kam in der M40 mit 55:47,0 min. auf den 17. Rang, Engelbert erreichte mit 1:00,1 Std. den 2.Rang in der M70. Sarah Marie Rey, Christian Rey und Engelbert Müller nahmen an der Serie des Südniedersachsen-Cups teil. Von den angebotenen Läufen kommen maximal 9 in die Wertung, es kann auch an mehr Läufen teilgenommen werden, dann werden die besten 9 gewertet. In jeder Altersklasse werden folgende Punkte vergeben: 1.Platz 25, 2. Platz 21, 3. Platz 19 und so weiter. Sarah Marie hat an 8 Läufen teilgenommen und kam in der W15 auf Rang 2. Sie wurde mit einer Sporttasche belohnt. Christian nahm an 10 Läufen teil und kam in der M45 auf Rang 8. Engelbert Müller nahm ebenfalls an 10 Läufen teil und kam in der M70 auf den 3. Rang.

Christian Rey Bad Gandersheim 2005 Riana Rook Bad Gandersheim 2005



21. Winterlaufserie 2005/2006 in Holzminden

In Holzminden hat die 21. Winterlaufserie 2005/2006 begonnen. Die sehr anspruchsvolle Strecke geht durch das Übungsgelände der Bundeswehr, dann in den Solling bis zum Schießhaus hinauf.

Am Vorlauf war Christian Rey über 20 km am Start. Mit einer Zeit von 1:44,4 Std. erreichte er den 2. Rang in der M45. Bei dem ersten offiziellen Lauf kam Christian in 1:45,1 Std. auf den 5. Rang in seiner Altersklasse. Die 10 km Strecke hat fast das gleiche Profil wie die 20 km Strecke, wenn man oben angekommen ist, läuft man unterm Solling entlang, bis sich beide Strecken trennen. Die 10 km müssen im oberen Bereich zweimal durchlaufen werden, bevor es wieder bergab geht zum Ziel auf dem Sportgelände.

Miriam Rey nahm am 1. Lauf teil und kam bei der weiblichen Jugend A auf den ersten Rang in 58:38 Minuten. Engelbert Müller kam mit 52:31 Minuten auf den zweiten Rang in der M70.

2. Lauf der Serie: Christian Rey lief bei guten Bedingungen über 20 km in 1:43,5 Std. auf den 2. Rang der M45. Miriam Rey kam über 10 km in 57:10,0 Minuten auf den ersten Rang der WJA.

Beim 3. Lauf startete Christian Rey über 20 km und kam auf eine Zeit von 1:48,5 Std. Miriam Rey erreichte über 10 km den 2. Rang in einer Zeit von 57:19,0 Minuten. In der M70 kam Engelbert Müller über 10 km mit 55:54,0 Minuten auf den ersten Rang.

4. Lauf: Christian Rey über 20 km in 1:46,0 Std. auf Rang 6 in der M45. Torsten Molzahn lief auf der schwierigen Strecke mit 50:23,0 Minuten eine Bestzeit in der M40. Engelbert Müller kam mit 56:35 Minuten auf den zweiten Rang der M70. Er kann sich noch so viel Mühe geben, an Wilhelm Wehrmann PSV-Holzminden, der den ersten Rang fest in seiner Hand hat, kommt er nicht vorbei, das wird auch bis zum Ende der Serie so bleiben.

5. Lauf: Hier liefen alle die 10 km Strecke. Christian kam auf 49:31 Minuten und wurde 6. in der M45. Miriam Rey erreichte 55:54 Minuten und den 1. Rang in der WJA. Engelbert Müller erzielte mit 53:31 seinen gewohnten 2. Rang in der M70.

Holzminden 2005



Hallenvergleichswettkampf

Der TSV Warzen bekam eine Einladung vom Kreis Hildesheim am Hallenvergleichskampf der Kreise Bezirk Hannover im Sportleistungszentrum in Hannover teilzunehmen. Teilnehmer waren: Kreis Hannover- Kreis Diepholz- Kreis Hildesheim- Kreis Schaumburg- Kreis Hameln-Pyrmont und Kreis Hannover Stadt. Hier gingen überwiegend Athleten an den Start, die auch Leistung vorweisen können. Außer dem TSV Warzen kämpften auch Brunkensen, Algermissen usw. für den Kreis Hildeheim.

Unsere Athleten durften die 4x100 m laufen. Mit Manuel Herrmann M14 kamen sie in 55,82 sek. auf den 5. Rang. Das ergab im Mannschaftsergebnis mit 44 Punkten für den Kreis Hildesheim den 4.Platz. Manuel ging dann noch über 1000 m an den Start. Es wurden 5 Hallenrunden gelaufen und Manuel kam auf eine Zeit von 3:45,0 Minuten auf Rang 4 in seiner Altersklasse. Frederik Jahnke M13 lief auch die 1000 m und erreichte eine Zeit von 3:23,6 Minuten, das bedeutete für ihn Rang 7. Lisanne Jahns ging im Kugelstoßen an den Start. Sie erwischte einen schlechten Tag und kam mit der 3 kg Kugel nicht auf ihre gewohnte Weite, es reichte nur zu 6,22 m. Sie holte trotzdem noch 65 Punkte, das bedeutete in der Mannschaft B den 4. Rang.

Daniel Schaper M15 ging über 60 m an den Start, mit einer Zeit von 8,31 Sek. kam er auf den 9. Rang. Anschließend lief Daniel noch in der Staffel mit, die immer aus mehreren Vereinen besteht. In der M15 erreicht die Staffel 55,82 Sek., und in der Mannschaftswertung mit 44 Punkten den 4. Rang. Auch Sina Wernthal ging zweimal an den Start. Über 60 m kam sie in der W13 mit 8,74 Sek. auf Rang 6.

Man muss einmal hinzufügen, dass in allen Disziplinen nur die Besten an den Start gehen. Sina nahm dann an den 4x100 m teil und erreichte eine Zeit von 54,89 Sek. Das war der 3. Rang und in der Mannschaft mit 65 Punkten der 4. Platz.

Hallenvergleichswettkampf



9. Deisterparklauf

Der TSV Warzen nahm am 9. Deisterparklauf teil. Die Bedingungen waren sehr gut. Diesmal waren keine Spikes erforderlich. Der TSV war mit 10 Teilnehmern am Start, davon fünf, die das erste Mal an einem Crosslauf teilnahmen. Mit sechs ersten Plätzen kam der TSV nach Hause. Das war natürlich für die neuen Teilnehmer eine große Freude.

Luisa Diener hatte einige Schwierigkeiten und belegte bei dem Lauf über 1200 Meter den 4. Rang in 6:27,0 min.

Lisanne Jahns und Riana Look waren neu beim Crosslauf. Über 1600 Meter kam Riana auf den 1.Rang der W 12 in 6:50,0 min. Lisanne kam auf den 2. Rang der W 12 in 7:11,0 min. Jasmin Langner lief auch 1600 Meter, bei ihr konnte man merken, dass ihr die Langstrecken mehr liegen. Jasmin kam in der W 14 auf den ersten Rang in 6:23,0 min.

Heiko Richter Tom Metje und Tim Kobelt liefen die 1200 Meter. Heiko erreichte in der M 8 den 3. Rang in 5:35,0 min. Tom Metje kam auf den 5. Rang in der M 10 mit 5:28,0. Tim Kobelt erreichte nach 5:08,0 min. als 5. der M 11 das Ziel.

Julian Gaidys lief die 3000 Meter. In der mJB kam er mit 16:16,0 min. auf den 1. Rang.

Wilfried Fischer wagte sich nach einem Sturz von der Leiter auch wieder an den Start. Über 3000 Meter kam er in 16:29,0 min. auf den 1. Rang in der M 65.

An den Bergsprint über 1000 Meter wagten sich anschließend auch noch Nicole Richter, Julian Gaidys und Wilfried Fischer. Hierbei gibt es keinen Klassensieger, es wird nur nach Einlauf gewertet. Nicole Richter kam in der wJB auf Rang 1 in 4:47,0 min. Julian Gaidys in der mJB auf den 2. Rang in 3:39,0 min. und Wilfried Fischer in der M 65 mit einer Zeit von 4:41,0 min. auf den 1. Rang.

Deisterparklauf



Veranstaltungen Braunschweig, Gronau, Uslar, Granetal

Engelbert Müller und Torsten Molzahn nahmen in Braunschweig an einem Halbmarathon teil und kamen auf gute Ergebnisse. In der M 40 gingen allein 30 Teilnehmer an den Start, Torsten wurde 10. in 1:46,06 Std. Er verbesserte sich um 5:43 Minuten. Das war für ihn eine stolze Leistung. Engelbert Müller gewann die M 70 in einer Zeit von 1:53,57 Std.

In Gronau wurde zum zweiten Mal ein Stundenlauf angeboten. Engelbert Müller nahm als einziger vom TSV Warzen teil. Es gab keine Klasseneinteilung, von 23 Läufern belegte er den 15. Rang in der Gesamtwertung. 49:55 Minuten wurden für ihn über 10.000 Meter gestoppt und am Ende der Stunde kamen 12.010 Meter heraus, womit er sehr zufrieden war.

In Uslar wurde zum Saisonende noch einmal ein Läufer- und Werfertag ausgetragen. Christian Rey und seine Tochter Sarah-Marie nahmen am Stundenlauf teil. Es waren 36 Teilnehmer am Start. Sarah-Marie belegte in der W 14 den 1. Rang und kam auf 10.804 Meter. Ihr Vater wurde 4. in der M 45 mit 12.684 Meter und einer Zeit über 10.000 Meter von 47:05 Minuten.

Beim Südniedersachsen-Cup trafen sich die Läufer zum vorletzten Mal an der Grantalsperre. Es wurden 2 Strecken angeboten. Über 5 km kam Julien Gaidys mit einer Zeit von 24:03 Minuten ins Ziel. Über 14,5 km belegte Torsten Molzahn den 10. Rang von 17 Teilnehmern in der M40 und erreichte eine Zeit von 1:08,2 Std. Engelbert Müller wurde über 14,5 km 1. in der M70 mit einer Zeit von 1:12,2 Std.

Torsten Molzahn



Landesoffenes Sportfest der LG Altes Amt Kahlefeld

Die LG Altes Amt Kahlefeld richtete zum Ende der Saison ein landesoffenes Sportfest aus. Die Veranstaltung fand bei herrlichem Sonnenschein statt und der Verantwortliche Volker Denecke hatte nicht mit so einem Ansturm von Teilnehmern gerechnet. Trotzdem lief fast alles nach Plan, allerdings konnte man vor Ort keine Siegerehrung vornehmen, da 410 Urkunden gedruckt werden mussten. Es waren 233 Teilnehmer aus 38 Vereinen am Start und der Veranstalter war selbst der Meinung, dass dies an die Grenze gegangen ist. Der Trainer vom TSV Warzen nahm auch diesmal die 3 jüngsten vom Verein mit und die drei liefen sehr gute Zeiten. Besonders begeistert waren die Kleineren in der W6 vom 800 Meter Lauf.

Im Dreikampf der W6 kam Kaja Bode mit 436 Punkten auf den 2. Rang. Larissa Klukas W6 3. Rang mit 261 Punkten, Carolin Dismer W6 4. Rang mit 203 Punkten. Am 800 Meter Lauf nahmen alle drei teil. Schnellste davon war Kaja Bode in 4:06,0 Minuten, das war der 2. Rang. Larissa Klukas kam mit 4:19,6 Minuten auf den 3. Rang und Carolin Dismer erreichte mit 4:46,0 Minuten den 4. Rang. Das ist der Nachwuchs den alle Vereine brauchen um weiter zu bestehen.

Im Dreikampf der M8 erreichte Heiko Richter mit 756 Punkten den 2. Rang, das bedeutete für Heiko eine Steigerung um 120 Punkte. Dabei gewann Heiko souverän den 1000 Meter Lauf in 4:04,1 Minuten.

Kolja Heise startete mit einer Darmgrippe, er meinte ich will mitlaufen, damit die Startgebühr nicht verfällt. Er kam trotz seiner Krankheit in der M 9 mit 723 Punkten auf den 4. Rang.

Die Neuzugänge Tom Metje und Dominik Renz nahmen zum ersten Mal an einem Wettkampf teil. In der M10 kam Tom im Dreikampf auf 693 Punkte und Dominik auf 612 Punkte. W10 Leonora Hauschild kam auf 751 Punkte, das war für sie eine Steigerung um 39 Punkte. W12 Riana Look steigerte sich um 91 auf 1076 Punkte und Lisanne Jahns erreichte 1035 Punkte. W14 Jasmin Langner kam auf 1037 Punkte, über 800 Meter lief sie in 2:53,0 Minuten auf den 1. Rang und verbesserte sich um 11 Sekunden. M14 Niklas Heise kam auf 1026 Punkte.

Männliche Jugend B 16/17. Hier glänzte in allen Disziplinen vor allem Hendrik Lenz. Er erreichte über 100 Meter 11,92 Sekunden, im Weitsprung 5,62 Meter und im Kugelstoßen 11,28 Meter. Er erzielte mit dem 1. Rang einen hervorragenden Abschluss.

Weibliche Jugend B 16/17 Nicole Richter erwischte einen für sie ungewöhnlich schwarzen Tag, es wollte aber auch gar nichts laufen bei ihr. Über 100 Meter erreichte sie 13,91 Sekunden, im Weitsprung 4,23 Meter und im Kugelstoßen 6,20 Meter. Über 200 Meter kam Nicole in 28:10 Sekunden auf den 3. Rang.

Auch Jan Koopmann versuchte es noch einmal. In der M40 erreichte er im Kugelstoßen mit 9,58 Metern den 1. Rang, im Speerwurf erzielte er 33,24 Meter, das war auch der 1.Rang. Über 3000 Meter kam er in 11:36,9 Minuten auf den 2. Rang.

Kahlefeld

Kahlefeld Kahlefeld



Hirschlauf in Röllinghausen 2005

Der TSV nahm mit den jüngsten Läufern am diesjährigen Hirschlauf erfolgreich teil.

Folgende Ergebnisse wurden erreicht:

10.400 Meter:

Männer M40: 4. Platz Christian Rey 51:21 Minuten; 5. Platz Torsten Molzahn 55:26 Minuten

Männer M60: 1. Platz Wilfried Fischer 49:37 Minuten

Männer M70: 1. Platz Engelbert Müller 53:12 Minuten


1.300 Meter:

Kinder Jahrgang 1996: 1. Platz Kolja Heise 5:33 Minuten; 2. Platz Dominic Hey 6:45 Minuten

Kinder Jahrgang 1997: 1. Platz Kira Mausch 6:12 Minuten; 2. Platz Heiko Richter 6:16; 3. Platz Tom Schmitz 6:20 Minuten; 5. Platz Valeska Justus 9:25 Minuten<

Kinder Jahrgang 1999: 1. Platz Kaja Bode 8:02 Minuten, 3. Platz Larissa Klukas 9:16 Minuten

Kinder Jahrgang 2000: 1. Platz Carolin Dismer 8:05 Minuten


2.600 Meter:

Kinder Jahrgang 1994:1. Platz Tim Kobelt 12:08 Minuten

Kinder Jahrgang 1995: 1. Platz Mayla Wöbbecke 14:07 Minuten

Jugend Jahrgang 1991: 3. Platz Niclas Heise 13:17 Minuten


Hirschlauf



Vereinsmannschaften im Crosslauf und -walking

Der TSV Warzen veranstaltete den ersten vereinsinternen Wald-Crosslauf. Die Verantwortlichen um Wilfried Fischer hatten schon lange im Vorfeld eine solche Veranstaltung geplant. Es ist uns gut gelungen, bis auf ein paar Kleinigkeiten, die wir in Zukunft verbessern werden. Nun denken wir darüber nach, dass wir 2006 eigene Veranstaltungen planen und auch umsetzen werden. Es wurden drei unterschiedliche Strecken angeboten. Über 600 m waren die Kinder W 8, M 8 und jünger am Start. Über 1.500 m liefen 12 Teilnehmer in verschiedenen Altersklassen. Bei der 5.500 m Strecke waren 17 Läuferinnen und Läufer am Start. 3 Teilnehmerinnen gingen im Cross-Walking über die Strecke. Die älteste Walkering wurde am Veranstaltungstag 73 Jahre alt und wurde vom ersten Vorsitzenden Detlef Schwarz mit einem Blumenstrauß beglückwünscht.

Vereinsmeisterschaften 2005


Ergebnislisten (PDF-Dokument):

Ergebnisliste Vereinsmannschaften im Crosslauf und -walking

Fotonachlese:

Vereinsmeisterschaften 2005 Vereinsmeisterschaften 2005

Vereinsmeisterschaften 2005 Vereinsmeisterschaften 2005

Vereinsmeisterschaften 2005 Vereinsmeisterschaften 2005

Vereinsmeisterschaften 2005



35. Brockenlauf

Der 35. Brockenlauf fand bei sommerlichen Temperaturen statt. Die Strecke führte vom Ilsenburger Marktplatz ca. 12,5 km nur bergauf und 14,5 km zurück auf der Straße in Richtung Wernigerode, dann halb links mit teilweise sehr starkem Gefälle wieder Richtung Ilsenburger Marktplatz, wo alle Läufer von den vielen Zuschauern, die die Straßen säumten, mit viel Beifall empfangen wurden. Wer diesen Lauf nach 27 km hinter sich hatte, sehnte sich sehr nach einer Abkühlung unter der Dusche. Anschließend fragte man sich, tun wir uns das im nächsten Jahr wieder an?

Der TSV Warzen trat mit 3 Teilnehmern an, davon Arne Schulze, die früher für den LAV Alfeld startete. Arne überzeugte bei diesem Lauf und ließ Wilfried Fischer und Engelbert Müller hinter sich. War es die Freude des Vereinswechsels, oder die gute Atmosphäre im TSV Warzen?

In der W 35 waren 12 Teilnehmerinnen am Start. Die 1. in dieser Altersklasse war Katrin Schulze aus Berlin in einer Zeit von 2:13,5 Std. Arne Schulze kam auf den 4. Rang in einer Zeit von 2:37,0 Std. Wilfried Fischer M 65 kam mit 2:40,4 Std. ebenfalls auf den 4. Rang von 20 Läufern in dieser Altersklasse.

Engelbert Müller belegte in der M 70 von 7 Teilnehmern den 3. Platz.
Torsten Molzahn nahm im Urlaub am Schwedenlauf in Wismar über 9,1 km teil. Es waren 212 Teilnehmer am Start. Torsten kam auf den 101. Gesamtplatz und in der M 40 auf den 23. Platz.

Beim Wohltätigkeitslauf in Elliehausen lief Torsten Molzahn den Halbmarathon in 1:51,49 Std. und kam damit auf Rang 7 in seiner Altersklasse. In Willershausen waren 4 TSV Läufer beim Südniedersachsencup am Start. Alle liefen die 5 km Strecke. Jan Koopmann war der schnellste Läufer des TSV. In 19:52 min. belegte er den 1. Rang in der M 40.

Julian Gaidys wurde 2. in der MJ B in einer Zeit von 23:45 min. Wilfried Fischer kam 10 Sekunden später ins Ziel und erreichte in der M 65 den 2. Rang in einer Zeit von 23:55 min. Engelbert Müller M 70 belegte mit 25:23 min. den 1. Rang in seiner Altersklasse.

Brockenlauf



Jugendfreizeit in Hohegeiß

Die Leichtathletikabteilung und die E-Fussball-Jugend des TSV Warzen unternahmen gemeinsam eine Freizeit mit Betreuern in Hohegeiß. Am Freitagnachmittag wurde in Warzen der Bus bestiegen und bei herrlichem Wetter ging es in Richtung Harz. Unterwegs lernte man sich schon mal etwas kennen. In Hohegeiß angekommen wurden die Zimmer verteilt. Einige Kinder hatten etwas Schwierigkeiten die Betten zu beziehen und es war eine Freude zuzusehen wie es dann doch noch gut geklappt hat. Am ersten Abend wurde bei herrlichem Wetter gegrillt. Am nächsten Tag wurde gewandert, Spiele gemacht und alles bewertet. Alle Kinder bekamen Preise überreicht. Auch im Schwimmbad machte es den Kindern viel Spaß. Der Spartenleiter Wilfried Fischer überraschte die E-Jugend mit einem Fußball, was sehr viel Freude aufkommen ließ. Man sollte nicht vergessen, dass so etwas mit viel Arbeit im Vorfeld verbunden ist. Für den Ablauf des Wochenendes in Hohegeiß hatten Aline Reinecke, Katharina Tauschmann und Nicole Richter die Vorbereitungen getroffen. Das war ein großes Lob wert! Auch die Betreuer der E-Jugend bedankten sich bei den jungen Damen. Am Sonntag kamen alle etwas müde aber gesund wieder in Warzen an.

Hohegeiß



Spartenversammlung

Bei der Spartenversammlung des TSV Warzen gab es einen Rückblick auf das erste Halbjahr der Leichtathletikabteilung. Spartenleiter Wilfried Fischer konnte einige Eltern mit ihren Kindern begrüßen.
Er bedankte sich noch einmal für die Aufnahme der Leichtathleten in den TSV Warzen. Es wurde auch hervorgehoben, dass man jetzt freier arbeiten kann und die Kinder noch mehr Ehrgeiz entwickelt haben. Fischer bedankte sich vor allem bei Nicole Richter, die immer bereit ist im Training und Wettkampf zu helfen und betonte, dass auch andere Kinder gerne mithelfen.

In der Gruppe der 12-13 Jährigen haben wir uns sehr verstärkt und auch im unteren Bereich, bei den Kleinen, sind mehrere neu dazugekommen. In Gerzen waren sie das erste Mal am Start und haben sich sehr über die Urkunden und Medaillen gefreut, berichtete Wilfried Fischer. Auch im Erwachsenenbereich geht es aufwärts, es kommt doch dieser und jener neu zum Training. Der Spartenleiter begrüßte Arne Schulze als neue Läuferin im TSV.

Unser Lauftreff ist hervorragend angelaufen. Es nehmen jetzt bis 25 Läufer und Walker teil. Ein Dank ging auch an Bernd Sahm, der sich hervorragend um die Anfänger kümmert. Wir laufen in drei Gruppen: Anfänger, mittlere und fortgeschrittene Läufer.

Wilfried Fischer bedankte sich auch bei der Firma Thomas Heizung in Delligsen, die den Kindern geholfen hat, bei Wettkämpfen in einheitlicher Kleidung aufzutreten. Nun geht die Freiluftsaison langsam zu Ende und wir verbringen ein Wochenende mit den Kindern in Hohegeiß als Dankeschön für ihre Leistungen.

Die Ferienpassaktion ist sehr gut gelaufen dank der freiwilligen Helfer. Die Sportabzeichenabnahme bei den Erwachsenen läuft noch nicht so gut, bis jetzt sind ca. 20 Abnahmen zu verzeichnen. Beim Nordic Walking benötigen wir dringend jemand, der die Walker anleiten kann, da die Nachfrage sehr groß ist.

Dino Kübeck gab einen kurzen Rückblick auf die Statistik bei den Kindern und kam zu dem Ergebnis, dass die Kinder des TSV in den Platzierungen auf sehr guten vorderen Plätzen liegen. Die Leichtathleten sind nun in den Vorbereitungen einen Crosslauf mit Walking vorzubereiten der am 16.9.05 um 16:30 Uhr gestartet wir. Es werden unterschiedliche Strecken angeboten, 600 m – 1.500 m und 5.500 m. Diese Läufe sind gleichzeitig Vereinsmeisterschaften.

Es können noch Nachmeldungen abgegeben werden bei Wilfried Fischer unter der Telefon Nummer 05181/4305.



7. Eimer Külflauf

Der TSV Warzen nahm am 7. Eimer Külflauf teil. Am Vormittag regnete es noch aus allen Löchern, entsprechend war dann abends auch die Strecke. Wer schon einmal an diesem Lauf teilgenommen hat, weiß was diese Strecke in sich hat. Die 20 km mussten im oberen Teil zweimal durchlaufen werden mit einer Steigung auf ca. 300 m, die der größte Teil der Läufer gehen musste. Den Steilabhang aus dem Wald musste man doch sehr vorsichtig angehen, da dieser aus vielen gewachsenen Steinen bestand und sehr rutschig war durch den vielen Regen. Die 20 km Läufer des TSV Warzen waren am Ende doch sehr zufrieden.

Jan Koopmann (M 40) lief von 40 Teilnehmern als 12. ins Ziel und wurde 3. in seiner Altersklasse mit 1:28,39 Std.

Wilfried Fischer (M65) wurde 22. im Gesamtfeld mit einer Zeit von 1:36,31 Std. das war der 2. Platz in der M 65.

Engelbert Müller (M 70) wurde 36. mit 1:50,45 Std. und erreichte den 1. Platz in seiner Altersklasse. Gegenüber Bad Pyrmont verbesserte Müller seine Zeit um ca. 5 Minuten.

Julian Gaidys lief die 5 km auf einem sehr rutschigen Abhang, sodass hier nicht die besten Zeiten gelaufen wurden. Für Julian wurden 23:28 Minuten gestoppt.

Julian Gaidys



Ferienpassaktion 2005

Die Ferienpassaktion des Turn- und Sportvereins TSV Warzen ist ein voller Erfolg.

Bis jetzt kamen ca. 100 Kinder, dies ist natürlich für die ehrenamtlichen Helfer viel Arbeit, macht aber allen viel Spaß. Zudem kamen die Betreuer der Schulkinderbetreuung mit ca. 20 Kindern. Auch diesen Kindern machte die Aktion viel Freude. Ein besonderer Dank geht an Wilfried Fischer und sein Team.

Ferienpassaktion 2005



17. Bad Pyrmonter Brunnenlauf

Am Bad Pyrmonter Brunnenlauf nahm der TSV Warzen mit einigen Läufern teil. Gelaufen wurde auf einer der anspruchvollsten Strecken im Weserbergland durch den reizvollen Bad Pyrmonter Forst. Für die Läufer war es zwar nicht ganz so warm, wie in den vergangenen Jahren, aber dafür herrschte eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Die Zuschauer erlebten den Lauf mit Start und Ziel in der historischen Hauptallee in einer tollen Stimmung.

Jan Koopmann, M 40 lief die 10 km in einer Zeit von 43:20,3 min. und erreichte damit den 4. Rang.

Über 20 km war Wilfried Fischer, M 65, der schnellste von den Warzer Läufern in einer Zeit von 1:39,3 Std. erreichte er den 2. Rang in seiner Altersklasse. Christian Rey, M 45, kam in 1:45,0 Std. ins Ziel, das war der 23. Platz in der M 45.

Engelbert Müller, M 70, lief eine beachtliche Zeit von 1:55,5 Std. Trotz einer gerade auskurierten Verletzung erreichte er damit den 1.Rang in seiner Altersklasse.

Dieser Wettkampf war die erste Vorbereitung auf den Brockenlauf über 26 km von Ilsenburg über den Brocken und auf der anderen Seite zurück nach Ilsenburg zum Marktplatz.

Wilfried Fischer in Bad Pyormont



Sportabzeichen:

Die Sparte Leichtathletik bietet zum ersten Mal die Sportabzeichenabnahme an.

Ab 27.5.05 geht es immer freitags zwischen 18.00 – 20.00 Uhr los. Wir möchten allen Interessierten gern helfen, die Bedingungen für das Sportabzeichen zu schaffen.

Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich.

Es stehen Wilfried Fischer mit seinen langjährigen Erfahrungen und sein Team ehrenamtlich zur Verfügung. Wir sind gern bereit, den Schulen zu helfen und unterstützen auf Wunsch die Lehrer, damit die Kinder die Sportabzeichen schaffen.

Wilfried Fischer

Wer freitags nicht teilnehmen kann, hat die Möglichkeit auch an einem anderen Tag das Sportabzeichen zu machen. Dafür bitte vorher bei Wilfried Fischer, Telefon 05181-4305 melden.

Wer in diesem Jahr sein Sportabzeichen machen will, kann sich hier die Bedingungen als PDF-Dokument abrufen.

Sportabzeichen



Bezirksmeisterschaften im Straßenlauf vom SV Eintracht Hannover

Der SV Eintracht Hannover richtete die Bezirksmeisterschaften im Straßenlauf über 10 km in der Eilenriede aus.

Insgesamt waren 420 Teilnehmer am Start, davon liefen 190 für die Bezirksmeisterschaften.

Auf den schmalen Wegen der Eilenriede kam es beim Massenstart zu Stürzen. Jan Koopmann und Wilfried Fischer, beide TSV Warzen, liefen für die Bezirksmeisterschaften. Jan Koopmann kam mit seiner Zeit von 43:10 min. auf Rang 28 in der M 40.

Wilfried Fischer erreichte mit 45:42 min. den 7. Rang in der M 65.

Man muss allerdings dazu sagen, dass hier die Elite am Start war, wie zu Beispiel Manfred Bublitz (LG Weserbergland), der in der M 65 mit 38:52 min. auf den ersten Rang kam.



Jan Koopmann beim Abendsportfest in Kahlefeld aktiv

Jan Koopmann, TSV Warzen, nahm am Abendsportfest in Kahlefeld teil.

In der M 40 erzielte er jeweils den ersten Rang im Kugelstoßen (7,26 kg Kugel 9,71 m) und Speerwurf (800 g Speer 35,13 m.).



17. Altstadtlauf in Göttingen

In Göttingen fand der 17. Altstadtlauf statt. Es wurden unterschiedliche Strecken angeboten 1,6 km, 5 km und 9,8 km. Bei hochsommerlichen Temperaturen von ca. 28° beim Start um 20:45 Uhr wurde den Läufern sehr viel abverlangt.

Die 9,8 km bestanden aus einer Runde von 800 m und sechs Runden von jeweils 1500 m. Durch das sommerliche Wetter wurden viele Zuschauer angelockt und in der Innenstadt waren alle Restaurants voll besetzt. Diese Atmosphäre muss man einfach miterlebt haben, vielleicht finden sich im nächsten Jahr beim TSV Warzen noch Läufer, mit denen wir dann solche Veranstaltungen besuchen.

Jan Koopmann (M 40) war der schnellste Läufer des TSV Warzen und kam mit einer Zeit von 41:02,0 min. auf den 102. Platz. Wilfried Fischer (M 65) erreichte Patz 151 mit 43:18,3 min. Torsten Molzahn (M 40) war mit 44:48,7 min. 196. Engelbert Müller (M 70) kam mit 51:56,5 min auf Platz 401.



Kreismeisterschaften Sarstedt 2005

Bei den Leichtathleten des TSV Warzen kam große Freude auf, als sie von den Kreismeisterschaften der Schüler und Schülerinnen in Sarstedt mit 4 Titeln nach Hause kamen.

Man könnte denken, dass dies die neue Leichtathletikabteilung im TSV Warzen macht, wo man keinem Druck ausgesetzt ist und freier arbeiten kann.

Über 50 m Sprint gab es zwei Vorläufe. Der Jüngste, Heiko Richter, gewann seinen Vorlauf in 8,48 sek. und den Endlauf in 8,52 sek. und wurde mit dieser Zeit Kreismeister.

Den zweiten Titel holte Anna König C W 11 im Schlagball 80 g mit einer Weite von 36,50 m. Die Vizemeisterin kam nur auf 31,50 m.

Der dritte Titel wurde von Sina Wernthal B W 13 über 75 m Sprint geholt. Sina gewann den Vorlauf in 10,42 sek. und den Endlauf in 10,46 sek. Alina Gerber, Vizemeisterin vom TSV Brunkensen kam auf 10,46 sek.

Den vierten Titel holte Frederik Jahnke B M 13 über 1000 min 3:28,92 min.

Weitsprung: Sina Wernthal B W 13 4,38 m
Weitsprung: Miriam Böving B W 12 3,41 m, Sprint 75 m 11,96 sek.
Weitsprung: Riana Look B W 12 3,65 m, Sprint 11,75 sek.
Weitsprung: Lisanne Jahns B W 12 3,15 m, Sprint 12,17 sek.
Weitsprung: Nicole Fai B W 14 3,84 m, Sprint 15,39 sek.

Yasmin Langner A W 14 lief die 100 m in 14,47 sek. und die 300 m bei den Schülerinnen W 15 in 50,87 sek.

Lorena Kaste C W 11 kam im 3. Vorlauf über 50 m auf 8,32 sek. und im Endlauf auf 8,30 sek. Im Weitsprung erreichte sie 3,33 m.
Anna König erzielte im Weitsprung 3,37 m.

Man sollte bei diesen Leistungen auch nicht vergessen, dass die Hitze gegen Mittag immer unerträglicher wurde und die Sportler und Sportlerinnen darunter litten.

Luisa Diener D W 9 kam im Weitsprung auf 3,44 m, Im 50 m Sprint erreichte sie 8,47 sek. im Vorlauf und kam somit in den Endlauf, wo sie mit 8,30 sek. auf einen hervorragenden 3. Rang kam. Luisa ging dann noch über 800 m an den Start und kam auf 3:43,0 min.

Monique Kimberly Ahrens C W 10 erreichte im 50 m Sprint 9,12 sek. und über 800 m kam sie auf eine Zeit von 3:32,4 min.
Niklas Heise A M 14 Weitsprung 3,85 m
Daniel Schaper A M 15 Weitsprung 4,56 m, 1000 m 12,78 sek.
Jens Runge A M 15 1000 m 3:33,3 min.
Tim Kobelt C M 11 50 m 8,43 sek., 1000 m 4:08,5 min.
Tom Schmitz D M 8 Weitsprung 3,28 m, 50 m 9,12 sek., 1000 m 4:29,6 min.
Heiko Richter D M 8 Weitsprung 3,28 m, 1000 m 4:22,1 min.

Die 4x75 m Staffel wurde von den Neuzugängen Riana Look, Miriam Böving, Lisanne Jahns und Sina Wernthal in 45,88 sek. gelaufen. Sie waren mit ihrer Zeit sehr zufrieden.

Wiebke Graupe trainiert beim TSV Warzen und wird auch bei Wettkämpfen vom TSV Warzen betreut. Sie ging in Sarstedt im Hochsprung an den Start. Leider konnten wir durch die Stadionerneuerung nicht wie gewohnt trainieren und so kam Wiebke nicht auf ihre Höhe. Sie wurde 3. mit 1,39 m. Die beiden vor ihr sind mit der gleichen Höhe ausgestiegen, hatten aber weniger Fehlversuche.


111 Anna König - 109 Lorena Kaste Heiko Richter 50 m Kreismeister Sarstedt

Tom Schmitz hinten 1000m Sarstedt




Dreikampf in Eime

In Eime fand das 13. Handelahsportfest im Dreikampf statt und gleichzeitig die offenen Kreismeisterschaften im Dreikampf der Schülerinnen und Schüler C und D.

Luisa Diener wurde mit 1002 Punkten 2. in der W 9 (hinter Sophia Pfingsten 1033 Punkte). Sie erzielte: (50 m 8,4 Sek. weit 3,25 m, Ball 24,80 m). Monique Kimberly Ahrens erreichte 715 Punkte (50 m 9,2 Sek. weit 2,80 m Ball 14,50 m). Schüler M 8 Heiko Richter 640 Punkte (50 m 9,0 Sek. weit 3,15 m, Ball 17,10 m). Tom Schmitz 633 Punkte (50 m 9,2 Sek. weit 2,92 m, Ball 20,80 m. Schüler M 9 Kolja Heise 693 Punkte (50 m 9,1 Sek. weit 3,12 m, Ball 23,50 m). Tim Moritz Schaper 600 Punkte (50 m 9,9 Sek. weit 2,76 m Ball 25,30 m).

Die Neuzugänge Riana Look, Lisanne Jahns und Miriam Böving starteten zum ersten Mal für den TSV Warzen. Sie bedeuten für uns eine gute Verstärkung. In der W 12 und W 13 wird man von ihnen noch einiges hören, ebenso von Sina Wernthal. In der W 12 erreichte Riana Look 1088 Punkte (75 m 10,8 sek. weit 3,61 m, Ball 19,90 m). Lisanne Jahns erzielte 952 Punkte (75 m 11,8 Sek. weit 3,61 m, Ball 25,40 m). In der W 13 erreichte Sina Wernthal 1274 Punkte (75 m 10,6 Sek. weit 4,51 m, Ball 24,70 m).

Im Weitsprung war es für Sina eine Steigerung um 49 cm. Miriam Böving kam auf 952 Punkte (75 m 11,9 Sek. weit 3,17 m, Ball 21 m). Wiebke Graupe W 14 trainiert beim TSV Warzen, startet aber für den LAV Alfeld. Sie belegte mit 1173 Punkte den ersten Rang (100 m 14,4 Sek. weit 3,80, Ball 23,70 m). Nicole Fai erreichte 1163 Punkte (100 m 16,0 Sek. weit 3,97 m, Ball 31,50 m). Jasmin Langner kam auf 1115 Punkte (100 m 15,0 Sek. weit 3,57 m, Ball 24,90 m) 1. M 14 Niclas Heise 884 Punkte (100 m 16,6 Sek. weit 3,45 m, Ball 35,80 m). 2. M 15 Daniel Schaper 1205 Punkte (100 m 12,7 Sek. weit 4,29 m, Ball 29,90 m). 1. WJB W 16 Nicole Richter 1364 Punkte ( 100 m 13,4 Sek. weit 4,41 m, Kugel 6,41 m).

Pendelstaffeln der C/D Schüler 4x50 m Heiko Richter, Tom Schmitz, Tim Schaper, Kolja Heise 38,3 Sek. Schülerinnen A W 13 4x75 m Pendelstaffel Sina Wernthal, Lisanne Jahns, Riana Look, Miriam Böving 47,3 Sek. Sie kamen hinter Brunkensen auf den 2. Rang.

Bei den Geländeläufen über 1000 m der D Schülerinnen W 8 und W 9 wurde Luisa Diener mit der Zeit von 5:06,5 min. Erste. Bei den Schülerinnen C W 10 - W 13 erreichte Monique Kimberly Ahrens das Ziel in 4:45,0 min. Bei den Schülerinnen B W 12 – W 13 wurde Riana Look 1. in 3:45,4 min. Das war für Riana ein Test für die Kreismeisterschaften über 800 m. Bei den Schülern D M 8 – M 9 kam Heiko Richter in 4,57 min. ins Ziel.

Zum Abschluss der Siegerehrung wird der Verein geehrt, der im Dreikampf die meisten Punkte erzielt hat und das war der TSV Warzen. Da war die Freude unter den Kindern natürlich sehr groß und es spornt sie weiterhin an, ihre Leistungen noch zu verbessern.

Dreikampf Eime Dreikampf Eime



Abendsportfest in Greene

Der TSV Warzen nahm in Greene am Abendsportfest teil und kehrte mit 8 ersten Plätzen zurück.

Sina Wernthal startete zum ersten Mal für den TSV Warzen und belegte in der W 13 über 100 m und im Weitsprung den ersten Platz. (100 m 14,00 sek., Weitsprung 4,03 m). In der M 15 war Daniel Schaper über100 m und im Weitsprung am Start.

Über 100 m kam er mit 12,95 sek. ins Ziel, im Weitsprung lief es an diesem Tag nicht so gut, er kam nur auf 4,16 m. Trotzdem erreichte er beide Male den 3. Rang. Nicole Richter WJB versuchte es über 100 und 200 m. Über 100 m lief sie 13,32 sek., über 200 m 27,74 sek. Damit verbesserte sie ihre Leistung um 0,48 sek. und kam zweimal auf Rang 1.

Jan Koopmann war dreimal am Start. Über 400 m kam er mit 1:01,3 Min. auf Rang 1. Den 800 g Speer nahm Jan zum ersten Mal in die Hand und kam auf sage und schreibe eine Weite von 35,65 m. Auch das war der erste Rang in der M 40. Die Kugel stieß er auf 9,76 m und kam damit auf Rang 2. Zum Abschluss wurden die 5000 m Läufe gestartet. Es gab 2 Läufe A und B.

Wilfried Fischer und Engelbert Müller kamen in den B Lauf. Das war gut, denn zu dem späteren Zeitpunkt wurde es kühler und die Bedingungen besser. Wilfried Fischer, M 65, war mit seiner Zeit von 22:07,9 min. sehr zufrieden. Engelbert Müller, M 70 kam auf 24:22,9 min. Das ist für ihn persönlich eine gute Zeit. Beide kamen damit auf den ersten Rang.

Greene Abendsportfest



8. Sommerlauffest der Kirchberg-Therme in Bad Lauterberg

Es wurden zwei Strecken angeboten über 6,3 und 12,6 km. Es herrschten hochsommerliche Temperaturen und die Läufer spürten es sehr.

Sarah Marie Rey lief die 12,6 km und kam als 1. der W 15 in 1:20,1 Std. ins Ziel.

Christel Möbus war über 6,3 km Walking am Start und kam in einer guten Zeit von 43:13,7 min. als 2. der W 40 ins Ziel.

Jan Koopmann lief die 6,3 km in26:13,1 min., das war der 6. Rang in der M 40.

Christian Rey war über 12,6 km am Start und kam in 1:06,0 Std. ins Ziel. Das war der 6. Rang in der M 45.

Engelbert Müller lief ebenfalls die 12,6 km. in 1:07,5 Std. das war der 2. Rang in der M 70.

Jan Koopmann war beim Dreiländer-Lauf in Arenshausen gleich zweimal am Start, über 5 und 13 km. Für die 5 km benötigte er 19,51 min., das war der 3 Rang in der M 40. Über 13 km lief er 59,41 min. und kam auf Rang 11 in der M 40.

Rey Lauterberg Müller Lauterberg

Sarah Marie Rey



Marathon in Stüde bei Gifhorn

Jan Koopmann lief seinen ersten Marathon in Stüde bei Gifhorn.

Die Strecke führte am Elbeseitenkanal entlang und nach 21,1 km war der Wendepunkt.

Bis dahin waren es noch ideale Bedingungen. Auf dem Rückweg wurde es immer heißer bis ca. 32°. Von den gestarteten 66 Teilnehmern erreichten 60 das Ziel.

Die Zeit von Jan war bei diesen Bedingungen sehr beachtlich. Er kam nach 3:36,13 Std. als 19. der Gesamtwertung ins Ziel, in der Altersklasse M 40 war es der 8. Rang von 14 Läufern.

Traditionsgemäß wird in Stüde der schwerste Läufer geehrt. Mit 97 kg war es Jan Koopmann und er gewann als Preis 2 Teilnahmekarten für den Bremer Marathon am 25.9.05.

Koopmann Marathon



Staffellauf zum Tag der Niedersachsen

Beim dritten Staffellauf zum Tag der Niedersachsen starteten am späten Abend des 01. Juli im Teilabschnitt zwischen Grünenplan und Freden vier Läufer des TSV Warzen. Christian Rey, Wilfried Fischer, Engelbert Müller und Jan Koopmann schlossen sich der Laufgruppe in Grünenplan an und liefen gemeinsam mit ihnen die rund 15 Kilometer lange Strecke über Delligsen, Imsen, Wispenstein nach Freden.



Hilskammlauf

Beim Hilskammlauf des Delligser SC nahm der TSV Warzen mit 14 Teilnehmern an unterschiedlichen Strecken teil.

Die Schüler liefen alle 1000 m, das waren zweieinhalb Runden im Stadion.

Torben Meyer (D 9) kam nach 4:03 min ins Ziel, Kolja Heise (D 9) lief 4:18 min, Tobias Eggers (D9) 4:18 min, Heiko Richter (D) 8 4:31 min, und Mayla Wöbbecke (C 10 )lief erstmals über diese Distanz und kam auf eine beachtliche Zeit von 4:29 min.

Philipp Meyer (A 14) startete ebenso wie sein Bruder zum ersten Mal für den TSV. Er lief über 5 km eine passable Zeit von 22:46 min. Über die gleiche Strecke erreichten Tim Kobelt (C 11) 24:05 min, Collin Muschiol (C 11) 25:09 min und Niklas Heise (A 14) 30:14 min. Sarah Marie Rey lief die 10 km (WJ) in 59:06 min, Jan Koopmann (M40) ebenfalls 10 km in 43:29 min.

Bernd Meyer kam über 10 km auf eine für ihn beachtliche Zeitvon 47:51 min.

Vier Teilnehmer liefen die 21,1 km über den Hilskamm mit Start am Roten Fuchs. Torsten Molzahn lief seinen ersten Halbmarathon in einer beachtlichen Zeit von 1:50,2 Std. und erreichte in der M 40 den 13. Rang. Christian Rey kam mit 1:45,1 Std. auf den 11. Rang in der M 45. Wilfried Fischer war der schnellste Läufer des TSV und kam mit einer Zeit von 1:41,2 Std. auf Rang 2 in der M 65. Engelbert Müller kam in der M 70 auf den 1. Rang mit einer Zeit von 1:50,0 Std. Torsten Molzahn nahm als einziger Läufer des TSV am 1. Bad Gandersheimer Mitsommer- nachtslauf teil und kam in der M 40 auf Rang 17 und von 146 Gesamtteilnehmern auf den 83. Rang.



Bezirksmeisterschaften 2005 NLV Kreis Hameln-Pyrmont

Die Bezirksmeisterschaften 2005 wurden im NLV Kreis Hameln-Pyrmont ausgetragen. Der TSV Warzen hatte zwei Athleten am Start. Nicole Richter WJB über 100 m und 200 m, sowie Julien Gaidys MJB im Hochsprung.

Julien Gaidys gelang es mit 1,65 m seine bisherige Höchstmarke um 8 cm zu verbessern. Von 11 Teilnehmern belegte er den 6. Rang, ein toller Erfolg für ihn.

Nicole Richter lief am ersten Tag die 100 m bei einer Temperatur von 35°. Von 10 Starterinnen in zwei Vorläufen belegte Nicole den 4. Rang mit 13,39 Sek. 7 Läuferinnen kamen in den Endlauf. Hier verbesserte sich Nicole etwas und kam mit 13,30 Sek. hinter Anna Maier (TV Bruchhausen-Vilsen 13,19 Sek.) ins Ziel.

Einen Tag später trat Nicole über 200 m an und kam hinter Kerstin Schmidtmann (LG Weserbergland, 28,19 Sek.) mit 28,22 Sek. ins Ziel. Das war der 5. Rang von 9 Teilnehmerinnen.

Hochsprung



Abendsportfest der LG Osterode

Der TSV-Warzen nahm am Abendsportfest der LG Osterode teil.

Nicole Richter lief die 100 m und 200 m als Vorbereitung für die Bezirksmeisterschaften am 28. und 29.5.in Hameln. Im Vorlauf über 100 m war sie 2. in 13,42 sek. Im Endlauf kam Nicole hinter Katharina Kiel (LG Hannover 13,20) sek. und Anneka Braasch (LG Osterode 13,34 sek.) mit der gleichen Zeit wie im Vorlauf 13,42 sek. auf den 3. Rang. Über 200 m belegte Nicole Richter den 2. Rang mit 27,98 sek.

Frederik Hauschild lief die 100 m in 13,98 sek. und wurde 5.

Die Schülerin Leonara Hauschild lief die 800 m in 3:18,34 min. und wurde ebenfalls 5.

Nicole Richter



Leichtathletik-Bezirks- und Kreismeisterschaften der Senioren in Gronau

Der TSV Warzen kehrte mit 5 Kreismeistertiteln und einem Vizekreismeister von den Leichtathletik-Bezirks- und Kreismeisterschaften der Senioren aus Gronau zurück.

Am erfolgreichsten war Jan Koopmann mit 4 Kreismeistertiteln. (100m 13:27 sek., 200m 27:58 sek., 800m 2:32,12 min, Kugelstoßen mit der 7,25 kg Kugel 9,53m.)

Wilfried Fischer holte über 3000 m in der M 65 den Kreismeistertitel mit einer Zeit von 13:05,4 min. Im Bezirk wurde Fischer 6.

Engelbert Müller wurde mit 13:45,5 min Vizekreismeister in der M 70 über 3000 m, im Bezirk kam er auf den 3. Rang.


Jan Koopmann Jan Koopmann



Leinewiesenlauf in Greene am 13.05.2005

Beim Leinewiesenlauf in Greene nahm der TSV Warzen mit insgesamt 6 Startern teil. Es wurden unterschiedliche Distanzen angeboten. Bei guten Bedingungen wurden durchweg gute Leistungen erbracht. Herausragend die Leistungen von Jan Koopmann der seine ersten Halbmarathon-Wettkampf lief und Sarah-Marie Rey die ihren ersten 10 Km Wettkampf bestritt. Insgesamt wurden 3 zweite Plätze und ein Sieg erreicht. Folgende Zeiten und Plätze wurden erzielt:

Starter Pl.Ak./Gesamt Name Zeit Altersklasse

1. 8./66. Molzahn, Torsten 5 km 27:34:00 M 40

2. 2./71. Müller, Engelbert 10 km 51:34 M 70

3. 2./51. Fischer, Wilfried 10 km 45:50 M 65

4. 4./6. Koopmann, Jan Halbm. 1:37:52 M 40

5. 2./20. Rey, Christian Halbm. 1:47:28 M 45

6. 1./3. Rey, Sarah-Marie 10 km 59:06 Schülerinnen W 15


Bilder vom Leinewiesenlauf:

Leinewiesenlauf

Leinewiesenlauf



Hannover-Marathon

Beim Marathon in Hannover nahm Engelbert Müller als einziger vom TSV Warzen teil. Ins Ziel kamen insgesamt 1227 Läufer. In der M 70 belegte Engelbert Müller hinter Joachim Lopatta von der LG Weserbergland (3:50,43 Std.) in einer Zeit von 4:01,20 Std. den 2. Platz.
Dies war bei dem starken Wind, der die ganze Laufstrecke herrschte, eine sehr gute Leistung.

Engelbert Müller



Marathonstaffel am 30.04.2005 in Seesen

Der TSV Warzen nahm erstmals am Deutschland Cup für Marathonstaffeln in Seesen teil.

Neben der Hauptschule Seesen die ebenfalls 3 Mannschaften gemeldet hatte trat der TSV als größte Gruppe auf.

Bei diesem Wettkampf musste eine anspruchsvolle Strecke von 7050 m von 6 Läufern pro Mannschaft durchlaufen werden. Ein Umhängeband musste nach absolvierter Strecke jeweils an den nachfolgenden Läufer übergeben und vom letzen ins Ziel gebracht werden.

Sämtliche Starter des TSV erbrachten bei schwierigen Bedingungen (Wärme, Gegenwind und Brennetag in Seesen) gute bis sehr gute Leistungen.

Am Ende setzen sich Vereinsintern die alten Hasen durch, die die Marathonstrecke in einer Zeit von 3:19:42 (TSV Warzen III) durchliefen und damit bei den Ü 40 Staffeln den 3. und in der Gesamtwertung den 14. Platz von insgesamt 47 Mannschaften belegte. Durch einen Meldefehler starteten die Schülermannschaften nicht innerhalb der Schülerklasse, wo Sie den 2. (3:29:37 TSV Warzen I) bzw. 7. (4:06:05 TSV Warzen II) Platz belegt hätten sondern in der offenen Klasse, dort belegten Sie den 23. bzw. 45. Platz.

Ein besonderer Dank gilt unseren 2 Gastläufern Arvid Hage aus Gronau und Olav Roth aus Delligsen, die nicht nur unsere Staffeln komplettierten sondern auch die besten Zeiten heraus liefen und somit dazu beitrugen, das der TSV Warzen nun auch in Seesen bekannt ist.

Hier die Zeiten im Einzelnen:

Name Vorname Min/Sec Ø pro Km Mannschaft

1. Hage Arvid 26:57,0 03:49,4 I

2. Roth Olav 30:51,0 04:22,6 III

3. Westermeyer Patrik 31:13,0 04:25,7 I

4. Jahnke Frederik 31:22,0 04:27,0 I

5. Koopmann Jan 31:56,0 04:31,8 III

6. Fischer Wilfried 32:46,0 04:38,9 III

7. Meyer Bernd 33:22,0 04:44,0 III

8. Rey Christian 33:39,0 04:46,4 III

9. Schulze Jörg 34:04,0 04:49,9 I

10. Runge Jens 35:46,0 05:04,4 II

11. Gaidys Julian 36:19,0 05:09,1 I

12. Müller Engelbert 37:08,0 05:16,0 III

13. Muschiol Colin 39:50,0 05:39,0 II

14. Kobelt Tim 40:42,0 05:46,4 II

15. Stecher Kristin 41:19,0 05:51,6 II

16. Rey Sarah-Marie 43:08,0 06:07,1 II

17. Stecher Judith 45:20,0 06:25,8 II

18. Holzhaus Andre 49:42,0 07:03,0 I


Insgesamt waren 282 Läufer(innen) am Start. Der Schnellste lief die Strecke in einer Zeit von 24:55 Min und der langsamste benötigte 54:53 Min.

Bei den Staffeln lief die schnellste 2:55:33 Std. und die langsamste 4:08:06 Std.


Staffelteilnehmer des TSV Warzen




TSV Warzen mit 9 Teilnehmern beim 19. Frühjahrs-Volkslauf in Göttingen

Die Wetterbedingungen waren gut, als der TSV Warzen mit 9 Teilnehmern am Göttinger Frühjahrs-Volkslauf, der auch zur Niedersachsen-Cup-Serie gehört, teilnahm. Es wurden unterschiedliche Strecken gelaufen, 2 km, 5 km und 10 km.

Christine Heise nahm das erste Mal an einem Wettkampf teil. Sie lief zusammen mit Gabriele Holzhaus die 5 Km Strecke. Christine Heise kam als 168. ins Ziel mit einer Zeit von 28:31,7 min. In ihrer Altersklasse W 45 belegte sie den 18. Platz. Gabriele Holzhaus kam als 176. ins Ziel mit 29:30,7 min. In der Altersklasse W 40 war das der 23. Platz.

Julian Gaidys lief über 5 km in der männlichen Jugend B in 20:29,5 auf den 10. Platz, das war für Julian persönliche Bestzeit. Im Gesamtfeld belegte er den 132. Platz. Über 10 km war Wilfried Fischer am Start. In der M 65 belegte er mit einer Zeit von 45:11,7 min. den 4. Platz, im Gesamtfeld kam er auf den 166. Platz. Jan Koopmann lief die gleiche Strecke und mit 44:37,1 eine sehr gute Zeit. In der M 40 war das der 33. Platz, im Gesamtfeld der 144. Platz. Engelbert Müller erreichte über 10 km seit langem eine persönliche Bestzeit in 49:39,5 min. Im Gesamtfeld kam er auf den 304. Rang und in der Altersklasse M 70 auf den 2. Platz. Jörg Schulze lief auch die 10 km Strecke und kam mit der Zeit von 46:06,9 min. auf den 2. Platz in der M 15.

Kolja Heise und Niklas Heise liefen die 2 km Strecke einmal ums Stadion und dann ins Ziel. Niklas Heise belegte in der M 14 in 11:20,5 min den 15. Platz, sein Bruder Kolja kam in der M 9 mit 10:08,2 min. auf den 13. Platz. Der Sohn von Jan Koopmann, Kevin, nahm am Bambini-Lauf teil. Er lief eine Stadionrunde von 400 m. Alle Bambinis wurden mit einer extra angefertigten Medaille ausgezeichnet.

Jan Koopmann und Torsten Molzahn nahmen am Osteroder Stadtlauf teil, der auch zur Niedersachencup-Serie zählt. Beide liefen die ca. 10 km Strecke. Jan Koopmann kam mit einer Zeit von 43:24,7 min. in der M 40 auf den 17. Platz, Torsten Molzahn lief 50:24,4 min. Das bedeutete den 45. Platz in der M 40.



TSV Warzen bei Dreikampfveranstaltung in Greene

Das Wetter war in diesem Jahr in Greene gut. Es regnete mal nicht wie in den vergangenen Jahren. An der Veranstaltung nahmen ca. 200 Kinder aus 18 Vereinen teil. Für die erste Freiluftveranstaltung dieses Jahres war das ein voller Erfolg. Hier sollten auch einmal die Kampfrichter um Rolf Schütte gelobt werden, die überwiegend im Rentenalter sind und diese Arbeit mit sehr viel Freude machen.

Die Kinder des TSV Warzen waren sehr erfolgreich. Die D Schüler mit Heiko Richter, Kolja Heise, Tom Schmitz, Tobias Eggers und Sebastian Gsell konnten mit einer Punktzahl von 2.765 den Wanderpokal mit nach Warzen nehmen. Sie gewannen vor der LG Greene-Naensen, GW Bad Gandersheim.

In der M 8 und jünger kam Tom Schmitz mit 691 Pkt. Auf Rang 3 (50 m 9,30 sek. - Weitsprung 2,78 m – Schlagball 80 g 28 m). Heiko Richter erreichte 574 Pkt. und Rang 8 (50 m 9,18 sek. - Weitsprung 2,88 m – Schlagball 14 m). Sebastian Gsell bekam 344 Pkt. und landete auf Rang 15 (50 m 11,8 sek.-Weitsprung 2,35 m Schlagball 12,50 m). In der M 9 erreichte Kolja Heise 651 Pkt. und somit den 6. Rang (50 m 9,73 sek. -Weitsprung 3,11 m – Schlagball 22,50). Tobias Eggers landete mit 584 Pkt. auf Rang 8 (50 m 9,70 sek. – Weitsprung 2,74 m – Schlagball 20,50 m). Bei den D Schülerinnen W 9 erreichte Luisa Diener mit 873 Pkt. den 6. Rang (50 m 8,83 sek. – Weitsprung 3,21 m – Schlagball 16,50 m). Die C Schülerinnen waren mit 48 Teilnehmerinnen am Start. Ylena Ludwig erhielt in der W 10 838 Pkt. und den 13. Rang. (50 m 8,71 sek.- Weitsprung 2,92 m – Schlagball 16 m). Tabea Kyas bekam 731 Pkt. und erreichte den 23.Rang (50 m 9,71 sek. – Weitsprung 2,80 m Schlagball 16 m). Leonora Hauschild erkämpfte sich 666 Pt. und den 25. Rang (50 m 9,61 sek. – Weitsprung 2,78 m – Schlagball 11,50 m). Monique-Kimberly Ahrens kam bei 654 Pkt. auf Rang 26 (50 m 9,70 sek. – Weitsprung 2,53 m – Schlagball 13,50 m). In der W 11 erreichte Lorena Kaste 1056 Pkt. und somit den 6. Rang (50 m 8,67 sek. – Weitsprung 3,17 m – Schlagball 31 m). Anna König bekam bei 1015 Pkt. den 9. Rang (50 m 8,84 sek. – Weitsprung 3,07 m – Schlagball 30 m). Bei den A Schülern M 14 belegte Frederik Hauschild mit 1177 Pkt. den 2. Rang (100 m 13,93 sek. – Weitsprung 4,21 m – Ball 200g 39 m). Bei den A Schülerinnen in der W 14 nahm Jasmin Langner erst zweimal am Training teil und wurde bei 847 Pkt. mit dem 2. Rang belohnt (100 m 16,17 sek. – Weitsprung 2,53 m – Schlagball 18,50 m). In der W 15 kam Kristin Kyas mit 1298 Pkt. auf Platz 1. Dies war eine tolle Leistung, da es für Kristin nach langwieriger Krankheit der erste Wettkampf war. (100 m 14,61 m – Weitsprung 3,95 m – Schlagball 35,50 m). In der Schülerinnen B W 13 erhielt Judith Schulze bei 699 Pkt. den 8. Rang (75 m 14,43 sek. Weitsprung 2,80 m – Schlagball 17 m). In der W 12 kam Judith Stecher mit 922 Pkt. auf Rang 9 (75 m 13,16 sek. – Weitsprung 3,31 m – Schlagball 23 m).

Ein großer Dank für das gute Abschneiden des TSV Warzen gilt Nicole Richter und ihrem Team, die die 4-10 jährigen trainieren. Der Firma Thomas Heizung und Sanitär ist ebenfalls herzlichst für die gesponserten neuen Trikots zu danken.

Zum Schluss ist noch anzumerken, dass der Lauftreff des TSV Warzen auf dem Von-Langen-Weg im Hils sehr gut angenommen worden ist. Im Durchschnitt sind immer 15 bis 20 Anfänger da. Für alle die noch mitlaufen möchten: Es geht immer dienstags um 19.00 Uhr am Parkplatz los.



Berichte zu Laufveranstaltungen im März/April 2005

Beim Bad Salzuflen Marathon konnten unter äußerst schwierigen Bedingungen die Stecken individuell gewählt werden. Die Nordic Walkerinnen Helga Schulz und Brigitte Rey bewältigten die 18 km Strecke in einer Zeit von 3:00:42 Std. Damit erreichten Sie in Ihrer Altersklasse jeweils 2. Platz.

Miriam Rey gewann bei der weiblichen Jugend und durchlief die gleiche Strecke in 1:53:16 Std. Pech hatte Sarah Marie Rey, die auf der Rundstrecke falsch eingewiesen wurde und somit statt der geplanten 10 km Runde fast 16 km lief. Aufgrund der fairen Einstellung des Veranstalters wurde ihre Zeit jedoch umgerechnet, so dass Sie mit einer zeit von 59:54 Min. gute 2. in ihrer Altersklasse über 10 km wurde.

Christian Rey beendete die 26 km als 19. seiner Altersklasse in einer Zeit von 2:33:14 Std.

An dieser Stelle sei ausdrücklich nochmals das sehr faire Verhalten des LC 92 Bad Salzuflen erwähnt.



Am Paderborner Osterlauf nahmen bei bestem Läuferwetter insgesamt 7500 Läufer darunter drei Starter des TSV Warzen auf den unterschiedlichen Stecken teil.

Jörg Schulze konnte seine Zeit aus dem Vorjahr nicht ganz erreichen und lief die 10 km in 51:52 Min. und wurde 8. seiner Altersklasse.

Wilfried Fischer erreichte eine sehr gute Zeit über die Halbmarathon Distanz mit einer Zeit von 1.38.44 konnte er sich gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessern und wurde in seiner Altersklasse 6. Engelbert Müller blieb mit einer Zeit von 1:53.03 zwar unter seiner Vorjahreszeit, landete aber trotzdem auf dem Treppchen, als Dritter seiner Altersklasse.

Das Foto zeigt Wilfried Fischer in Paderborn:





Die TSVer Jan Koopmann und Thorsten Molzahn starteten beim Osteroder Altstadtlauf über die 10 Km Distanz. Jan Koopmann lief 43:24 Min. und Thorsten Molzahn 50:26 Min. Diese Zeiten stellen jeweils eine deutliche Verbesserung zu den 10 Km Zeiten des Vorjahres dar.



Miriam Rey und Christian Rey starteten mit ca. 15.000 weiteren Läufern bei Berliner Halbmarathon. Bei sehr warmen Wetter wurde die 2 Std. Grenze zwar angepeilt, aber mit einer Zeit von 2:05:50 letztlich deutlich verfehlt. Es lag nicht daran, das man sich geschont hat, sondern an der Wärme und an der schlechten Absperrung der Strecke. Aber trotzdem konnten noch über 6.000 andere Läufer distanziert werden.



Hallensportfest in Seesen 2005


Die Kinder des TSV nahmen an einem Hallensportfest in Seesen teil. Leider musste der TSV dort geschwächt antreten, da sehr viele Kinder die gemeldet waren krank wurden. Sogar der Veranstalter hatte darunter zu leiden, es konnten insgesamt durch Krankheit ca. 80 Kinder nicht teilnehmen. Dadurch war die Teilnehmerzahl mit 117 aus 9 Vereinen sehr gering.

Wir hatten Schwierigkeiten mit unseren Staffeln, sodass die jüngste mit 5 Jahren, Carolin Dismer, mitlaufen musste. Die Staffel mit 4 Hallenrunden liefen: Mayla Wöbbecke - Anna König – Carolin Dismer und Monique-Kimberly Ahrens in einer Zeit von 1:16,2 min. Sie konnten trotz aller Schwierigkeiten einen beachtlichen 2. Platz belegen.

Christina Dismer trat im Kugelstoßen an und erreichte mit der 3 kg Kugel für sie die beachtliche Leistung von 7,15 m, dafür wurde sie mit dem 2. Platz belohnt.

Mayla Wöbbecke lief die 60 m in der W 10 in 11,2 sek und kam damit auf Platz 4. In 4 Hallenrunden holte sie mit 1:14,0 sek. den 2. Platz.

Heiko Richter lief 2 Runden in 39,2 sek., das bedeutete den 2. Platz in der M 8. Über 60 m wurde er 1. mit 11,6 sek.

Anna König lief in der W 11 die 60 m in 10,7 sek. und die 4 Runden in 1:11,9 sek., damit erreichte sie in beiden Läufen den 4. Platz.

Tim Kobelt lief in der M 11 die 60 m in 11:0 sek. und erreichte damit Platz 6. Über 4 Runden kam er auf 1:11,9 min und damit auf den 4. Platz.

Christoph Dismer brauchte für die 60 m 13,7 sek., das war der 6. Platz in der M 8. Für die 2 Hallenrunden benötigte er 43,8 sek. und erreichte den 6. Platz.

Carolin Dismer lief als 5 jährige in der W 8 mit und belegte 2 sehr gute Plätze. Für die 60 m brauchte sie 15,3 sek., das war der 3. Platz und für die 2 Runden kam sie mit 51,5 sek. auf den 4. Platz.

Monique-Kimberly Ahrens war das erste Mal bei einer Hallenveranstaltung am Start und belegte in beiden Läufen den 10. Platz. Die 60 m lief sie in 12,2 sek. und die 4 Hallenrunden in 1:25,7 min.

Ein sehr großes Lob geht an Nicole Richter, die die Kinder hervorragend betreute.



Spartenversammlung der Leichtathleten

Wilfried Fischer (Spartenleiter) wurde ebenso wie sein nicht anwesender Stellvertreter Sascha Kyas einstimmig gewählt.

Weiter zuständig innerhalb der Sparte sind Miriam Rey und Aline Reinecke für die Jugend, sowie Christian Rey als Schriftführer. Engelbert Müller ist gemeinsam mit Dino Kübeck für die Ergebnislisten und Besten Listen zuständig. Dino Kübeck gibt die Wettkampftermine heraus.


Auf dem Foto von links nach rechts:

Christian Rey, Miriam Rey, Wilfried Fischer, Dino Kübeck, Aline Reinecke, Engelbert Müller.





zurück