Rückblick auf das 15. Hallenfußballturnier um den Sieben Berge Cup 2012 (vormals Lotto Cup)
am Freitag, 06. Januar 2012, ab 17.30 Uhr
in der BBS-Sporthalle Alfeld (Leine)

Bezirksligist SV Alfeld gewinnt überraschend den Sieben Berge Cup 2012

Bezirksligaspitzenreiter SV Alfeld ist am Freitagabend beim hochkarätig besetzten Hallenfußballturnier des TSV Warzen um den Sieben Berge Cup 2012 die große Überraschung gelungen.

In der BBS-Sporthalle in Alfeld hatte der Veranstalter auch nach der Veränderung des Teilnehmerfeldes ein super Turnier auf die Beine gestellt. Belohnt wurde die lange Vorbereitung der Verantwortlichen mit einer vollen Halle und knapp 800 Zuschauern. Ordner, Security und Polizei hatten einen entspannten Abend ohne nennenswerte Zwischenfälle und rund 50 ehrenamtliche Helfer des TSV Warzen sorgten für einen reibungslosen Ablauf und den entsprechenden Service für Zuschauer und Mannschaften. Spieler und Zuschauer konnten sich so auf das Sportliche konzentrieren und das hatte an diesem langen Fußballabend einiges zu bieten.

7 Berge Cup 2012 7 Berge Cup 2012
Zuschauer - VfV Borussia 06 Hildesheim

7 Berge Cup 2012 7 Berge Cup 2012
TuSpo Lamspringe - SV Ramlingen/Ehlershausen

7 Berge Cup 2012 7 Berge Cup 2012
FC 08 Boffzen - TuSpo Schliekum

Erwartungsgemäß setzten sich in den Vorrundengruppen A, B und C mit Regionalligist TSV Havelse, den Oberligisten SC Langenhagen und VfV 06 Hildesheim sowie den Landesligisten FC Eintracht Northeim, SV Ramlingen/Ehlershausen und TuSpo Schliekum die Favoriten durch, wobei sich die Bezirksligisten TSV Deinsen, TuSpo Lamspringe und FC 08 Boffzen durchweg gut verkauften. In der Gruppe D konnte der SV 06 Holzminden als einziges Team des Turniers keinen Treffer erzielen und zwischen Arminia Hannover und der SV Alfeld musste wegen Punkt- und Torgleichheit ein Neunmeterschießen über die Plätze eins und zwei in der Gruppe entscheiden. Die SV Alfeld gewann knapp mit 3:2 und ging als Gruppensieger dem Regionalligisten TSV Havelse so aus dem Weg.

Im Viertelfinale konnte die SV Alfeld durch ein spätes Tor vom Ex-VfVer Drazen Ivankovic Cup-Neuling TuSpo Schliekum mit 2:1 aus dem Turnier werfen. Rekordtitelträger VfV 06 Hildesheim machte mit dem SV Ramlingen/Ehlershausen kurzen Prozess und siegte klar mit 6:0, während Turnierfavorit TSV Havelse beim 2:1 Sieg über Arminia Hannover nur knapp mit 2:1 die Oberhand behielt. Die erste große Überraschung gelang dem FC Eintracht Northeim beim deutlichen 6:3 Sieg gegen den zweimaligen Titelträger SC Langenhagen. Zu allem Überfluss handelte sich ein Langenhagener Spieler nach Spielschluss wegen Schiedsrichterbeleidigung auch noch die einzige rote Karte in diesem ansonsten fairen Turnier ein. Lediglich 6 Zweiminutenstrafen während 19 Spielen in 5 ½ Stunden Hallenfußball belegen das eindeutig. Großen Anteil daran hatten auch die Schiedsrichter Marc Ehrig, Maik Albrecht, Tobias Kohn und Florian Deckwert mit ihrem souveränen Auftreten. Spätestens ab dem Viertelfinalsieg des Lokalmatadoren SV Alfeld war die Stimmung in der Halle großartig und es kam noch besser. Im Halbfinale wurde der VfV 06 Hildesheim mit einem völlig verdienten 5:0 Sieg sensationell deutlich bezwungen. Im zweiten Halbfinale die nächste große Überraschung. Landesligist FC Eintracht Northeim lag knapp 3 Minuten vor Spielende gegen den TSV Havelse mit 1:2 in Rückstand und kassierte eine Zweiminutenstrafe, doch das Team schaffte die nächste Sensation und kam nach dem Ausgleich wenige Sekunden vor Abpfiff sogar noch zum etwas glücklichen 3:2 Sieg. Damit waren alle Favoriten um den Cup-Sieg aus dem Rennen. Das Neunmeterschießen um Platz 3 konnte dann der VfV 06 Hildesheim gegen den TSV Havelse mit 3:1 gewinnen.

7 Berge Cup 2012 7 Berge Cup 2012
SV Arminia Hannover - SV Alfeld

7 Berge Cup 2012 7 Berge Cup 2012
Tribüne - FC Eintracht Northeim

7 Berge Cup 2012 7 Berge Cup 2012
TSV Deinsen - TSV Havelse

7 Berge Cup 2012 7 Berge Cup 2012
SC Langenhagen - SV 06 Holzminden

Im Finale standen sich dann die Überraschungsteams der SV Alfeld und des Turnierneulings FC Eintracht Northeim gegenüber. Die Alfelder legten los, wie die Feuerwehr und führten nach einer Minute bereits mit 2:0 und zur Halbzeit nach 10 Minuten gar mit 5:1. Zwar kämpfte sich Northeim nach der Pause noch einmal heran, aber unter dem Jubel der begeisterten Zuschauer gewann die SV Alfeld am Ende auch verdient mit 6:4 das Finale und damit den Sieben Berge Cup 2012. Den Pokal für den Torschützenkönig konnte der Alfelder Jan Laumann mit 7 Treffern entgegennehmen. „Wir hatten uns zwar eine Chance erhofft, aber das es wirklich klappt, damit hätten wir nicht gerechnet. Wir haben uns im Turnierverlauf gesteigert und insgesamt verdient gewonnen“, war SV Alfeld Trainer Holger Wesche sehr zufrieden.

Cupsieger 2012

Auf dem Foto zu sehen von links nach rechts:

Joachim Scholt 3. Vorsitzender, Detlef Schwarz 1. Vorsitzender, Sieben Berge Cup 2012 Gewinner SV Alfeld, Uwe Möhle Spielausschuss und Friedhelm Brodam 2. Vorsitzender



Dankeschön



Gruppeneinteilung

Gruppe A

VfV Borussia 06 Hildesheim Oberliga Niedersachsen
FC Eintracht Northeim Landesliga Niedersachsen
TSV Deinsen Bezirksliga 3 Hannover


Gruppe B

TSV Havelse Regionalliga Nord
TuSpo Schliekum Landesliga Niedersachsen
FC 08 Boffzen Bezirksliga 4 Hannover


Gruppe C

SC Langenhagen Oberliga Niedersachsen
SV Ramlingen/Ehlershausen Landesliga Niedersachsen
TuSpo Lamspringe Bezirksliga 3 Hannover


Gruppe D

Arminia Hannover Landesliga Niedersachsen
SV 06 Holzminden Bezirksliga 4 Hannover
SV Alfeld Bezirksliga 3 Hannover



Spielplan

Vorrunde

17.30 Uhr Spiel 1 D SV Alfeld – SV 06 Holzminden 3:0
17.45 Uhr Spiel 2 A TSV Deinsen – VfV 06 Hildesheim 2:3
18.00 Uhr Spiel 3 B FC 08 Boffzen – TuSpo Schliekum 2:5
18.15 Uhr Spiel 4 C TuSpo Lamspringe – SV Ramlingen/Ehlershausen 1:1

18.30 Uhr Spiel 5 D Arminia Hannover – SV Alfeld 3:3
18.45 Uhr Spiel 6 A FC Eintracht Northeim – TSV Deinsen 4:1
19.00 Uhr Spiel 7 B TSV Havelse – FC 08 Boffzen 4:1
19.15 Uhr Spiel 8 C SC Langenhagen – TuSpo Lamspringe 1:0

19.30 Uhr Spiel 9 D SV 06 Holzminden – Arminia Hannover 0:3
19.45 Uhr Spiel 10 A VfV 06 Hildesheim – FC Eintracht Northeim 1:0
20.00 Uhr Spiel 11 B TuSpo Schliekum – TSV Havelse 0:3
20.15 Uhr Spiel 12 C SV Ramlingen/Ehlersh. – SC Langenhagen 2:3

Neunmeterschießen um den Gruppensieg Gruppe D

Arminia Hannover - SV Alfeld 2:3


Viertelfinale

20.45 Uhr Spiel 13 SV Alfeld – TuSpo Schliekum 2:1

21.00 Uhr Spiel 14 Arminia Hannover – TSV Havelse 1:2

21.15 Uhr Spiel 15 VfV 06 Hildesheim – SV Ramlingen/Ehlersh. 6:0

21.30 Uhr Spiel 16 FC Eintracht Northeim – SC Langenhagen 6:3

Halbfinale

21.45 Uhr Spiel 17 SV Alfeld – VfV 06 Hildesheim 5:0

22.00 Uhr Spiel 18 TSV Havelse – FC Eintracht Northeim 2:3

Neunmeterschießen um Platz 3

22.15 Uhr VfV 06 Hildesheim – TSV Havelse 3:1

Finale 2 x 10 Minuten

22.30 Uhr Spiel 19 SV Alfeld – FC Eintracht Northeim 6:4



zurück